Zum Inhalt springen
TSG Mörse Tennisabteilung

………..das war die TennisSommersaison 2022
Wir blicken zurück auf einen fast normalen Spielbetrieb mit zurzeit 242 Mitgliedern in der
Tennisabteilung. Insgesamt waren im Sommer 10 Mannschaften im Erwachsenenbereich für die Punktspiele gemeldet.

Punktspiele

Die Platzierungen:

Damen 30 Verbandsliga Platz 4
Damen 40 Bezirksklasse Platz 1 Aufstieg

Herren 30 I Nord Liga Platz 4
Herren 30 II Verbandsliga Platz 3
Herren 30 III Verbandsklasse Platz 7 Abstieg

Herren 30 IV Regionsliga Platz 5

Herren 40 I Verbandsklasse Platz 4

Herren 40 II Regionsliga Platz 1 Aufstieg

Herren 50 Verbandsliga Platz 1 Aufstieg
Herren 65 Verbandsliga Platz 5

Für den Winter 2022/2023 sind 9 Mannschaften gemeldet:
Damen 30, vier Herren 30, zwei Herren 40, Herren 50 und erfreulicher Weise wieder eine 1.Herrenmannschaft.

Der Vereinspokal

Auch für den Vereinspokal 2022 waren für die TSG Mörse 6 Mannschaften am Start:

Herren LK 1: Endspiel Nebenrunde, konnte jedoch nicht ausgespielt werden, da nicht genügend
Spieler spielbereit waren.

Herren LK 7: Hauptrunde, Niederlage 3. Runde gegen den Heidberger TC.

Herren LK 15: Hauptrunde, Niederlage 3. Runde gegen TC Osloß.
Herren 50 LK 4: Sieger der Nebenrunde gegen SV Hellern v. 1924e.V./Osnabrück.

Damen LK 7: Nebenrunde Niederlage in Steterburg im Achtelfinale.

Diese Spiele haben allen besonders viel Spaß gemacht und hat das sportliche Vereinsleben noch einmal deutlich gesteigert.

Am 23.04.2022 fand auch wieder ein Leistungsklassenturnier mit ca. 50 Anmeldungen auf unserer Anlage statt.
Danke an dieser Stelle mal an alle Helfer, insbesonde
re unser Sportwart Volker Lenk hat hier wieder viel Arbeit investiert.

Die Jugend

Im Sommer 2022 hatten wir 64 Kinder im Training, soviel wie nie zuvor.

An der Punktspielsaison 2022 nahmen 7 Jugendmannschaften der TSG Mörse teil.

Platzierungen:

Juniorinnen A Regionsklasse Platz 3

Juniorinnen B I Regionsklasse Platz 1

Juniorinnen B II Regionsklasse Platz 4

Junioren A Regionsliga Platz 5

Junioren B Regionsklasse Platz 3
Junioren C Regionsklasse Platz 1

U 10 Regionsklasse Platz 1

Die Juniorinnen B I schafften es bis ins Achtelfinale im Regionspokal.

Die U 10, unsere Jüngsten spielten ebenfalls im Regionspokal, wo sie leider im Halbfinale ausgeschieden sind.

Die Junioren C haben ihren Titel als Regionsmeister erfolgreich verteidigt.
Erfreulich ist, dass sich das Team der Junioren A sehr gut weiterentwickelt hat, so dass sie in der
kommenden Wintersaison als 1. Herren in der Regionsklasse der Erwachsenen Premiere haben.

Eine gute Bilanz für unsere Jugend. Unsere Trainer leisten offensichtlich gute Arbeit und die Kinder
sind voller Freude dabei. Ein Dankeschön an alle unsere Trainer.

Neuwahlen
Neuwahlen finden auch diesmal wieder in einfacher Form statt. Gewählt werden müssen die
nachstehenden Vorstände. Wir haben alle Damen und Herren gefragt und alle haben sich bereit
erklärt für weitere 2 Jahre diese Ämter zu übernehmen. Wir gehen davon aus, dass es aus dem Kreis
der Mitglieder keine Einwände gibt.
1. Abteilungsleiter Henrik Ruess
2. Abteilungsleiter Philip Mund
Sportwart Timo Harneith
Sportwart Christopher Müller
Jugendwart Florian Thomas
Jugendwartin wird noch gesucht

Eventmanager Adriano Locorotondo

Sollte sich dennoch jemand finden, der gern ein Amt bei uns übernehmen möchte, so ist das
natürlich sehr gern möglich.
Übrigens werden immer noch dringend Mitglieder gesucht, die ein Amt im Hauptvorstand der TSG Mörse übernehmen möchten.
Wer also Lust und Zeit hat, bitte
in der Geschäftsstelle melden.

Neuerungen und Sonstiges
Auch in diesem Jahr können wir uns über einige Neuanschaffungen freuen. In unserm Tennishaus
wurde der Kühlschrank erneuert und auf dem Hügel an Platz 6 hat uns Holger Kornol sehr schöne
Sitzgelegenheiten und Tische gebaut. Vielen Dank an Holger. Ich denke das ist sehr gelungen und
wurde bei den Punktund Pokalspielen von den Zuschauern freudig angenommen.
Am 29.4.2022 hat eine 70er Jahre Party im Tennishaus stattgefunden. Allen, die dabei waren hat es
sehr viel Spaß gemacht. Für 2023 planen wir wieder einige Veranstaltungen.

Übrigens, am 17.09.1982, also vor 40 Jahren erfolgte der 1. Spatenstich für unsere noch immer sehr
schöne Tennisanlage. Die Einweihung fand 1983 statt, so dass wir im nächsten Jahr 40 Jahre Tennisanlage in Mörse feiern können.
R.Mund

Damen 40+ steigen in die Bezirksliga auf

Herren 50 + steigen in die Landesliga auf

Sport – Spaß – SpannungSchwieriger Saisonverlauf mit glücklichem Ende
Ende 2021 beschlossen die Tennis-Oldies, dass 2 Mannschaften für die Sommersaison 2022 gemeldet werden sollen. Doch schon bald wurde klar, dass in Folge einiger Spielerausfälle der Kader nur für eine Mannschaft ausreichen würde. So wurden beide Mannschaften zusammengelegt, die Herren 70 wieder zurückgezogen und nur die Herren 65 gemeldet, die dann in der Verbandsliga antreten sollte. Hier traf man später im Sommer auf die spielstarken Mannschaften aus Buchholz, Frielingen, Hess.-Oldendorf, Bremerhaven und Salzgitter Bad. Angesichts der Leistungsklassen- Zuordnung gehörte unsere Mannschaft durchaus mit zum Favoritenkreis, so dass ein eventueller Aufstieg im Bereich des Möglichen lag. Doch wie es manchmal so kommt im Leben, aus unterschiedlichen Gründen (auch Corona spielte dabei eine Rolle) standen zu Beginn der Punktspiele Anfang Mai weitere Spieler nur punktuell zur Verfügung, so dass es jedes Mal ein Problem war, ausreichend Spieler auf den Platz zu bekommen. Einmal fielen  sogar die ersten 3 der gemeldeten Rangliste aus, was natürlich eine deutliche Schwächung bewirkte. So war es nicht verwunderlich, dass man nach drei Spielen mit 3 Niederlagen auf dem letzten Platz stand und der Abstieg drohte. Doch dann stellte sich eine Wende ein; denn in den beiden letzten Spielen (3 : 3 gegen Hess.- Oldendorf und ein 4 : 2 Sieg gegen Salzgitter Bad) konnten noch 3 Punkte eingebracht werden, die mit Ach und Krach auf der Zielgeraden den Klassenerhalt sicherstellten. In Anbetracht der besonderen Umstände kann dieses Ergebnis durchaus als Erfolg gewertet werden. Vielleicht war es aber auch die intensive Trainingsbeteiligung, die am Ende ausschlaggebend war.
Folgende Spieler kamen in den insgesamt 5 Spielen zum Einsatz (In Rheinfolge der gemeldeten Setzliste): Mannschaftsführer Maciej Henschke, Dr. Werner Staab, Hans Joachim Trauden, Claus Witschel, Dr. Wolfram Klose, Klaus Drevenstedt, Wilfried Waldow, Uwe Erkenbrecher und Frank Eichhof. Allen Genannten gilt an dieser Stelle ein großes Kompliment für ihr bewiesenes Durchhaltevermögen.
Das Foto zeigt den Teilnehmerkreis am traditionellen Saisonabschluss- Event, bei dem alle ein paar schöne Stunden in prächtiger Harmonie genießen konnten.
Nach dem Motto „ Ende gut – alles gut“ trafen sich dann die Tennis-Jahrgänge 1935 bis 1956 Mitte Oktober zum traditionellen Saisonabschluss-Event. Den Anfang machte ein zweistündiges Doppelturnier mit ausgelost wechselnden Partnern. Petrus meinte es an diesem Tag gut mit unseren Oldies, denn man konnte draußen spielen und musste nicht auf die alternativ reservierte Ehmer Tennishalle zurückgreifen. Beim Turnier stand vor allem Spiel und Spaß im Vordergrund, auch wenn es am Ende einen Ergebnisspiegel gab, nach dem die beiden Erstplazierten  jeweils einen Gewinnerpreis entgegennehmen konnten. Erwähnenswert vielleicht auch, dass zwischen dem Sieger Wilfried Waldow (Zweitjüngster Teilnehmer) und dem zweitplazierten Peter Schwingel (zweitältester Teilnehmer) ein Altersunterschied von 14 Jahren lag.  Später saß man in gemütliche Runde im Tennishaus zusammen (Bedingung war ein aktuell negativer  Corona.Schnelltesst). Hier hatte für den kulinarischen Genuss das Restaurant „ Medya Kebap“ gesorgt, das leckere Köstlichkeiten a la carte mundgerecht angeliefert hatte. Im Rahmen der angeregten Gespräche fand ganz offiziell auch eine Mannschaftsbesprechung statt, in der interne Belange vor allem mit Blick auf die kommende Saison besprochen wurden.
Bleibt zum Schluss der Wunsch, dass die Tennis-Oldies im kommenden Jahr die Punktspiele unter besseren Umständen als in diesem Jahr austragen können. Grundvoraussetzung dafür sollte sein, dass möglichst alle gesund bleiben und der Zusammenhalt weiterhin so intensiv fortbesteht. Text: Harry Kroll Foto: Hans-Peter Wochau

Mörse gewinnt im Tennis den Niedersachsen-Vereinspokal in der Nebenrunde Herren- ab LK1
Kurze Info zur LK(Leistungsklasse)  LK 1 ist die höchste.

Nach einer sehr knappen Niederlage mit einem u.a. sehr hochklassigen Match von Adriano Locorotondo gegen Laurenz Blickwede, LK1,5, in der ersten Hauptrunde gegen die Landesliga Herren des TC GW Gifhorn, durfte die Mannschaft um Mannschaftsführer Christian Ruschlau in der Nebenrunde ran.
Nach Siegen über Salzgitter (u.A. Sieg von Steffen Marsell gegen Sebastian Lange, LK2) und Herren Landesligist TC RW Barsinghausen, kam es zum Endspiel gegen TC Schwanewede.Schwanewede reiste mit Ex-Profi Ahmad Hamijou an, der sein Spiel gegen Philip Mund gewinnen konnte. Zeitgleich hatte unser Legendendoppel Christian Ruschlau / Timo Harneith in einer einseitigen Begegnung wenig Mühe das Spiel zu gewinnen. Somit lag die Entscheidung um den Pokalsieg im 2. Einzel, welches durch unseren Neuzugang Jan Broszka nach großem Kampf und einsetzender Dunkelheit gewonnen werden konnte.
Zur erfolgreichen Pokalrunde gehörten:
Adriano Locorotondo, Christian Ruschlau, Benjamin Osterbrink, Steffen Marsell,
Philip Mund, Jan Brzoska, Timo Harneith
Eine gute Vorbereitung auf das Aufstiegsspiel in die Nordliga Herren 30 am 25.09.21 beim TC Falkenberg.T.Harneith.
Auf dem Bild von links Jan Brzoska, Christian Ruschlau, Timo Harneith, Philipp Mund

Herren 30 der TSG Mörse steigen in die Nordliga auf
Mit ihrem Sieg im Aufstiegsspiel haben die Herren 30 der TSG Mörse ihr Saisonziel souverän erreicht.
In der Abschlusspartie beim TC Falkenberg in der Nähe von Bremen, konnten sich die Tennis-Cracks in einem spannenden Finale am Ende mit 5:4 durchsetzen. Dabei sah es nach den ersten Einzelpartien erst nicht danach aus.
Hier lag die Mannschaft um ihren „Capitano“ Christian Ruschlau zwischenzeitlich mit 1:2 zurück.
Durch solide Leistungen von Adriano Locorotondo und Benjamin Osterbrink konnte aber der 3:3 Ausgleich hergestellt werden.
Die Doppel mussten die Entscheidung bringen. Hier zeigten die Herren 30 in hochklassigen Partien abermals eine geschlossene Mannschaftsleistung und durften am Ende den Aufstieg in die dritthöchste Liga dieser Altersklasse feiern. Zum erfolgreichen Team gehören von links:
Betreuer Timo Harneith, Adriano Locorotondo, Christian Ruschlau, Benjamin Osterbrink, Florian Steinke, Philip Mund, Steffen Marsell, Dr.Jan Brzoska
Autor C.Ruschlau

U10-Tennismannschaft der TSG Mörse gewinnt den Regionspokal

Die Junioren der U10-Tennismannschaft der TSG Mörse hat am Sonntag, den 26. September 2021  die Endrunde um den Regionspokal der „Team-Orange“-Regionsklassen gewonnen. Das Team, bestehend aus Marlon Bisanz, Nikolaus Kujawski, Emmanuel Bras, Franz Becker und Konstantin Franssen konnte sich durch einen sehr guten 2. Platz in der Staffel, neben den Staffelsiegern, als Außenseiter für die Endrunde um den Regionspokal qualifizieren. Nach den Sommerferien war für das Team der jüngsten Tennisspieler der TSG Mörse, trainiert vom TSG-Trainer Thomas von Palubitzki, die Sommersaison noch nicht vorbei. Nach einer umkämpften  Vorrunde hatten sie durch einen Halbfinalsieg gegen den Braunschweiger THC das Finale gegen den Heidberger TC aus Braunschweig erreicht. Der Sieger wurde durch zwei Einzel und einem Doppel ermittelt, in der U10-Altersklasse wird auf einem verkleinerten, sogenannten „Midcourt“-Tennisplatz mit druckreduzierten Tennisbällen gespielt, der dritte Satz wurde in einem sogenannten „Match-Tiebreak“ ausgetragen, bei dem es im Gegensatz zum normalen Tie-Break bis 10 Gewinnpunkte geht. An Position 2 trat Nikolaus Kujawski für die TSG Mörse an, der sich mit einem 3:6 6.4 10:5 durchsetzen konnte und mit seinem Sieg dafür sorgte, dass es im Doppel zur Entscheidung kommen musste, da Marlon Bisanz sein Einzel an Position 1 denkbar knapp und unglücklich mit 5:7 6:7 verloren hatte. Im Doppel haben Marlon Bisanz und Nikolaus Kujawski bei spätsommerlichen Temperaturen nochmal alle Kräfte mobilisiert und nach einer herausragenden Leistung die Spieler des Heidberger TC mit 3:6 6.2 10:7 besiegt und unter großem Jubel der zahlreichen Zuschauer*innen den Regionspokal der Regionsklassen für die TSG Mörse gewonnen. Die jüngste Mannschaft der TSG Mörse zeichnete sich über die gesamte Saison als eine spielfreudige Truppe aus, deren Entwicklung der TSG Mörse noch viel Freude machen wird. Alle Spieler, deren Eltern und der ebenso stolze Trainer, Thomas von Palubitzki, hatten ein aufregendes und hochklassiges Finale erlebt, das einen schönen und erfolgreichen Saisonabschluss für die Jungs mit sich gebracht hat, wie Jugendwart Florian Thomas feststellen durfte.


Freundschaftsspiel Tennisdamen
Nach einer recht kurzen Punktspielsaison entstand bei uns Tennisdamen 40 im Sommer die Idee, ein Freundschaftsspiel zu veranstalten.
So luden wir am 19.09.2021 die Damen 50 II vom TV Jahn auf unsere schöne Anlage ein. Nach der Begrüßung mit einem Gläschen Sekt und der Auslosung der Paarungen wurde auf vier Plätzen Einzel und Doppel gespielt. In lockerer Atmosphäre wurde viel gelacht und trotzdem um jeden Ball gekämpft. Kleine Snacks und Getränke ließen alle wieder zu Kräften kommen, so dass wir nach der Pause nochmal in neuen Zusammensetzungen weitergespielt haben. Bei einem gemeinsamen Essen fand der Sonntag am Nachmittag einen geselligen Abschluss. Alle waren sich einig: Das wollen wir wiederholen! 

Tennisplätze bei der TSG Mörse geöffnet / Investition in Ganzjahresplätze zahlt sich aus
Bei bestem Wetter hat am vergangenen Wochenende die Tennissparte der TSG Mörse die Saison eröffnet. Auf zunächst zwei Plätzen haben zahlreiche Mitglieder die Möglichkeit genutzt, erstmalig in diesem Jahr draußen Tennis zu spielen. Darunter auch die beiden Neumitglieder Fiona (rechts) und Mutter Justine (links) Gieseler, die kurz entschlossen in den Tennisverein eingetreten sind und nun jederzeit auf der Anlage Tennis spielen können. „Die Nachfrage ist wirklich groß“, freut sich Henrik Rueß, Vorsitzender der Tennissparte. „Wir werden diese Woche noch weitere Platze öffnen, neue Mitglieder sind auf unserer Anlage sehr willkommen. Und für den Einstieg reichen auf dem Granulataplätzen auch ganz normale Turnschuhe.“
Vor 4 Jahren investierte die TSG Mörse in Ganzjahresplätze, um die Tennisplätze ganzjährig bespielbar zu machen. Die Plätze ermöglichen ein sofortiges Bespielen sobald sich kein Schnee mehr darauf befindet.
Tennis ist eine Individualsportart und eine der wenigen Sportarten,  die unter Beachtung der Corona-Hygieneauflagen möglich ist. Das Tennishaus mit Umkleiden und Duschen muss allerdings noch geschlossen bleiben.

 

Liebe Mitglieder der Tennisabteilung der TSG Mörse,
eine besondere Sommersaison liegt hinter uns. Trotz der vielen Besonderheiten und Hürden gibt es eine Menge Positives zu berichten. Sportlich betrachtet fallen wir mit unseren Erfolgen, Anzahl der Mannschaften und Turnieren auf unsere Anlage schon seit längerer Zeit auf, mit unseren Ganzjahrestennisplätzen haben wir vor drei Jahren ebenso in der Region ein Zeichen gesetzt. Erfreulicherweise konnten wir in den letzten Monaten unsere Mitgliederzahl konstant halten und wollen auch weiter in unsere Tennisanlage und das Tennishaus investieren. Bereits im Sommer haben wir für unseren Nachwuchs den Spielplatz komplett erneuert. Aktuell bekommen wir eine neue Küche. Das Wohlbefinden unserer Mitglieder liegt uns weiterhin besonders am Herzen. Normalerweise findet im November unsere Abteilungsversammlung für alle Mitglieder statt. Aufgrund der aktuellen Situation können wir leider die Veranstaltung nicht durchführen. Rosi Mund hat für euch das Wesentliche im angehängten Schreiben zusammengefasst. Viel Spaß beim Lesen!
Im Namen des gesamten Vorstandes der Tennisabteilung wünschen wir euch weiterhin Gesundheit und hoffen spätestens im Sommer 2021 auf ein normales und nettes Miteinander auf unserer Tennisanlage!     Henrik Ruess

 

…………das war die Tennissaison 2020
Veranstaltungen
Am 1. März 2020 ist es uns wieder gelungen eine Grünkohlwanderung zu organisieren. Ca. 30 Tennisfreunde/innen, davon 5 Kinder fanden sich bei strahlendem Sonnschein und gemäßigten Temperaturen zusammen, um den Grünkohl zu jagen. Eine gelungene Veranstaltung, mit einem Zwischenstopp am Steimker Berg im schönen Café Heimlich mit Glühwein und Punsch und anschließendem Grünkohlschmaus bei Familie Schmiedeberg (Grün Gold). Das Essen und die Stimmung waren super. Ein schöner Sonntag. Weitere Veranstaltungen konnten wie allen bekannt ist, leider nicht stattfinden.
Neuerungen
Fleißige Helfer (Sascha Manzek, Philip Mund, Christian Ruschlau, Matthias Pütter, Christopher Müller, Adriano Locorotondo,Jiri Drapal und einige mehr) haben dafür gesorgt, dass unser Spielplatz erneuert wurde. Sascha hat es geschafft, das alte Spielgerät noch zu verkaufen. Es wurde abgebaut und wir haben dafür noch etwas Geld bekommen. Den Neuaufbau haben dann in vielen Stunden die o.gen.“ Jungs „erledigt. Danke an alle Helfer an dieser Stelle.
Das zweite große Objekt in diesem Jahr ist unsere neue Küche im Vereinsheim. Auch hier hat uns Sascha wieder geholfen und die alte Küche verkauft. Hansi hatte schon die Elektrogeräte und einiges mehr abgebaut und den Rest haben die Käufer dann erledigt und mitgenommen. Die Neugestaltung der Küche ist in vollem Gange. Hansi und Peter kümmern sich um die Verlegung der Leitungen (Wasser und Strom) und alles, was sonst noch erforderlich ist, bevor die neue Küche eingebaut werden kann. Am 9. November 2020 soll nun die neue Küche geliefert und eingebaut werden. Mal sehen, ob alles funktioniert wie geplant.
Eine weitere Neuerung ist das neue Kassensystem „Speedy Kasse“ welches Hansi vorbereitet hat. Holger Konkul hat für das IPad einen Holzkasten gebaut, der einen Platz auf dem alten Küchenbuffet gefunden hat. Ab 2021 werden dann dort alle Getränke, die verzehrt werden, gleich eingebucht. Den persönlichen PIN muss denn jeder bei Hansi Wochau abfragen. Die Handhabung muss vor Ort erklärt werden, je nachdem, wer gerade da ist.
Holger Konkul hat uns in diesem Frühjahr unsere Eckbank im Vereinsheim neu bezogen, so dass sie wieder ansprechend aussieht. Danke Holger an dieser Stelle für deine Arbeit.
Sport
Für den Sommer 2020 waren insgesamt 13 Mannschaften im Erwachsenenbereich gemeldet. Da ein regulärer Spielbetrieb nicht stattgefunden hat (Es konnte keine Mannschaft aufsteigen oder absteigen und die Spielbedingungen waren zu Beginn noch völlig unklar) haben nur 5 Mannschaften gespielt. Alle anderen haben zurückgezogen.
Platzierungen:
Damen 40 Regionsliga Platz 2
Herren 30 Verbandsklasse Platz 1
Herren 30 Regionsklasse Platz 6
Herren 40 Bezirksklasse Platz 2
Herren 40 Regionsklasse Platz 1
Die Herren 50 + haben den TNB-Vereins Pokal gespielt. Jiri Drapal war Mannschaftsführer und hat alles bestens organisiert. 38 Vereine haben teilgenommen und unsere Mörser haben immerhin das Finale erreicht. Hier haben sie allerdings sehr knapp verloren.
Sportlich besondere Leistungen und Siege haben unsere Mitglieder Christian Ruschlau und Jiri Drapal trotz Corona-Zeiten errungen.
Christian wurde im Januar erneute Landesmeister Herren 40. Bei den Norddeutschen Meisterschaften Herren 40 belegte er den 3. Platz. Turniersiege konnte er jeweils bei der Winter Trophy, der 13. Springer Trophy und der 22. Bergbräu Trophy erringen. Durch diese Siege belegt er nun Position 42 der DTB Rangliste. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle.
Jiri Drapal hat im Sommer drei LK Turniere erfolgreich gespielt. Bei den Senioren Open in Goslar erreichte er das Halbfinale in der AK 55, bei den Norddeutschen Meisterschaften H 55 in Bremen das Viertelfinale , bei den Osnabrücker Landesmeisterschaften H 55 das Halbfinale und im Uslarer Senioren Turnier konnte der das Halbfinale erreichen. Auch hier an dieser Stelle herzlichen Glückwunsch.
Für die Wintersaison 2020/2021 haben wir 9 Mannschaften gemeldet. Hoffen wir mal, dass alle Spiele stattfinden können.
Trotz Corona haben auch drei LK Turniere stattgefunden, zwei Jugendturniere und ein Altersklassenturnier am 19.9.2020 in den Konkurrenzen Herren 30,40,50 und 60 sowie den Damen 30. Insgesamt nahmen 21 Personen an dem Turnier teil. Federführend wurden sie von Volker Lenk organisiert, Anmeldung, Abrechnung und vieles mehr. Allein ist das natürlich nicht zu schaffen und so hatte Volker von Florian Thomas, Matthias Pütter, Maciej Henschke, Jiri Drapal, Hansi Wochau und Steffen Belger Unterstützung. Danke an alle.
Das erste Jugend LK Turnier fand am 18.7.2020 in den Altersklassen männlich U12und U 16 sowie weiblich U 14 und U 18 mit 27 Teilnehmern statt. 3 Kinder aus Mörse (David Mielke, Lasse Witschel und Anna Obernolte) waren dabei. Das zweite Turnier fand am 19.9.2020 in den Altersklassen männlich U 12 und U 18 statt und wurde von 14 Teilnehmern besucht. Auch hier waren 2 Jugendliche aus Mörse dabei (Tizian Azara und Lasse Witschel).
Jugend
Im Jugendbereich waren 6 Mannschaften gemeldet, wobei unsere Junioren B zurückgezogen haben.
Platzierungen:
Junioren C Regionsliga Platz 4
Juniorinnen A Regionsliga Platz 5
Juniorinnen B Regionsliga Platz 3
Midcourt U 10 Regionsklasse Platz 4
Kleinfeld U8 Regionsklasse Platz 1
Weitere Veranstaltungen, wie das sonst immer durchgeführte Tenniscamp, konnten leider nicht stattfinden.
Im Sommer 2020 hatten wir 41 Kinder im Training und für den Winter 2020/21 sind 43 Kinder angemeldet.
Unser Haupttrainer ist weiterhin Thomas von Palubitzki. Er wird unterstützt von Maciej Henschke und im nächsten Jahr eventuell von Adriano Locorotondo.
Neuwahlen
Neuwahlen finden diesmal auch in anderer Form statt. Gewählt werden müssen die nachstehenden Vorstände. Wir haben alle Damen und Herren gefragt und alle haben sich bereit erklärt für weitere 2 bzw. 1 Jahr diese Ämter zu übernehmen. Wir gehen davon aus, dass es aus dem Kreis der Mitglieder keine Einwände gibt.
1. Abteilungsleiter Henrik Ruess
2. Abteilungsleiter Philip Mund
Sportwart Timo Harneith
Sportwart Christopher Müller
Jugendwart Florian Thomas
Jugendwartin Elisabeth Schnabel
Eventmanager Adriano Locorotondo (1 Jahr )
Sonstiges
Die diesjährige Jahreshauptversammlung des Gesamtvereins fand im September 2020 statt. Leider gibt es immer noch keinen 1. Vorsitzenden. Als 2.Vorsitzender wurde Frank Eichhof gewählt. Der Verein hat insgesamt 814 Mitglieder, davon 221 aktuell in der Tennisabteilung.
Über Kassenbestände und Außenstände informieren wir bei der nächsten Abteilungsversammlung. Falls der eine oder andere seine Getränkerechnung noch nicht bezahlt haben sollte, bitte holen Sie dies möglichst bald nach. Bei unserem Kassenwart Christian Franke können Sie die Beträge und Bankverbindungen erfragen. Vielen Dank.
Wolfsburg, im November 2020
Rosi Mund

Nach 13 Jahren wurden der Spielplatz in Eigenleistung erneuert.


Dahinter  u.a. die Macher von 2013


Christian gewann,  bei den Herren 40 der Landesmeisterschaften des Tennisverbands
Niedersachsen-Bremen,  die Landesmeisterschaft. 
Nach 3 souveränen Zweisatzsiegen erreichte er das Endspiel.
Im Endspiel gewann er den ersten Satz 6:2 gegen Christian Seidl(TSG Hatten Sandkrug).
Nach einer 2:1 Führung durch Christian gab C.Seidl verletzungsbedingt auf.
Ein Glückwunsch an Christian zu dieser tollen Leistung.


Mörse, 04.12.19 Bericht Christian Ruschlau

Die Mannschaft der Herren 30.1 der TSG Mörse ist in der Wintersaison eine Klasse für sich.
Durch ein 6:0 im letzten Punktspiel der Saison gegen den Tabellenzweiten TV GW Hannover, sicherte sich das Team um Mannschaftsführer Christian Ruschlau mit 10:0 Punkten souverän den Aufstieg in die Nordliga, und das obwohl zwei Stammspieler an diesem Tag fehlten. Philip Mund fiel mit Fieber aus und Florian Steinke verweilt zur Zeit in den USA. Bereits nach den erfolgreichen Einzeln war aber klar, dass der Aufstieg geschafft war. Die Doppel gerieten zur Nebensache. „In Mörse zu spielen ist einfach super. Wir sind nicht nur Mannschaftskollegen, wir sind Freunde“ resümiert Ruschlau den Erfolg der Mannschaft. Besonders Neuzugang Adriano Locorotondo, welcher in der Sommersaison noch für den TC Bredeney in Nordrhein-Westfalen spielte, konnte die sonst schon erfolgreiche Mannschaft noch weiter verstärken. „Mit „El Loco“ ,wie er liebevoll genannt wird, haben wir nochmal richtig dazugewonnen“ „er war das entscheidende Puzzleteil“ resümiert Ruschlau.
„Wir hoffen dass wir diese Leistung auch im kommenden Sommer auf Sand zeigen können, um unseren Zuschauern und Fans hochklassiges Tennis über die Landesgrenzen hinaus zeigen zu können“
Zur Mannschaft gehören von links nach rechts
Christian Ruschlau ,Benjamin Osterbrink ,Adriano Locorotondo ,Alexander Widdrat
Es fehlen auf dem Bild Philip Mund, Florian Steinke

 

 

TSG Mörse  Turn -und Sportgemeinschaft Mörse
 Letzlingerstr.26 38442 Wolfsburg   
   Tel. 05361 771598  Email: tsg-moerse@wolfsburg.de oder Kontaktseite 
        Geschäftszeiten :Montag -Donnerstag 10.00-12.00 Uhr telefonisch oder nach Terminabsprache