Zum Inhalt springen

Walking Football

Walking Football: Der Anfang ist gemacht !
Erste Turnierteilnahme der neuen Sportinitiative
Die Walking Footballer des VfL Wolfsburg e.V. hatten zu einem kleinen Turnier im Bolzwerk an der AOK-Arena eingeladen. Neben den Gastgebern nahmen Kicker des SV Grün-Weiß Harsewinkel, Bayer Leverkusen und wir, die „Frischlinge“ aus Mörse teil.
Alle Teams wurden von Fußballlegende Roy Präger begrüßt und in die Regularien eingewiesen und dann ging es los. Im Modus „Jeder gegen Jeden“ und das insgesamt zwei Mal konnte unser Team, das von Frank Eichhof gemangnet wurde, durchaus überzeugen. Unsere Gegner, die bereits seit mehreren Jahren diese Sportart betreiben, waren von unserer Spielweise überrascht und konnten kaum glauben, dass Walking Football erst seit Anfang des Jahres bei uns auf dem Übungsprogramm steht. Gegen den VfL Wolfsburg gab es zwei Siege, gegen den SV Harsewinkel einen Sieg und eine Niederlage. Nur gegen die Rheinländer aus Leverkusen gab es zwei Niederlagen, da merkte man schon die Erfahrungen aus mehreren Jahren. Letztlich stand Platz drei zu Buche. Nach Turnierende trafen sich alle Teilnehmer zur „VW-Currywurst mit Pommes“ „Die beste Currywurst der Welt“ (O-Ton Roy Präger) und einigen Kaltgetränken im VIP-Bereich der AOK-Arena. Anschließend besuchten wir gemeinsam das abendliche Bundesligaspiel des VfL gegen Bayer 04 Leverkusen.
Unser Dank geht an den VfL Wolfsburg für die Einladung, die tolle Bewirtung, für einen gelungenen Tag.M.Voss

Erwachsenenbereich

Ohne Gegentor bei der Landesmeisterschaft
Die Ü60-Fußballer der TSG Mörse werden in Lüchow Vierter nach zwei verlorenen Neunmeterschießen.

Die Mörser „Oldies“ hinterließen einen starken Eindruck. Hintere Reihe von links: Mario Lütke, Betreuer Herbert Sonnenberg, Sigmund Teichmann, Peter Dziwis, Reinhard Kuztke, Klaus Teichmann. Vordere Reihe von links: Waldemar Osadnik, Thomas Tuster, Siegfried Reich, Uwe Beese und Torwart Uwe Otto (liegend). Verein Privat
Mörse Sie haben nichts verlernt, gehören noch lange nicht zum alten Eisen. Das bewiesen nun die Ü50- und Ü60-Fußballer der TSG Mörse, die bei den Niedersachsenmeisterschaften am Start waren und dort starke Leistungen zeigten.
Die Titelkämpfe der Ü50 wurden auf der Anlage des SV Holdorf ausgetragen. Die Mörser blieben dort in den drei Gruppenspielen zwar ungeschlagen, aber eben auch sieglos – die drei Unentschieden reichten letztlich nicht zum Einzug in die K.-o.-Runde. So mussten die TSG-Routiniers in die Platzierungsrunde und blieben auch hier bis zum Halbfinale ungeschlagen. Dort unterlagen sie dem VfB Südharz im Neunmeterschießen mit 4:5. Die Ü60-Fußballer der TSG zählten bei den Landesmeisterschaften dieser Altersklasse in Lüchow zum Kreis der Mitfavoriten – und wurden dieser Rolle zunächst auch gerecht. Alle drei Gruppenspiele entschieden die Mörser für sich und blieben gegen den VfL Stenum (2:0), die SG MTV Eintracht Celle/SSV Groß Hehlen (2:0) und die SG Neuhof/Asel/Borsum (3:0) sogar ohne Gegentreffer. Und so ging es für die TSG zunächst auch weiter: Im Achtelfinale wurde die SG Plaggenburg-Grossefehn-Wallinghausen mit 2:0 besiegt, im Viertelfinale war man gegen die SG Germania Barbecke/Fortuna Lebenstedt mit 1:0 erfolgreich. Im Halbfinale trafen die Mörser auf den VfB Peine. „Nach überlegen geführten 15 Minuten haben wir uns torlos getrennt. Im Neunmeterschießen haben wir dann leider mit 3:4 das Nachsehen gehabt“, berichtete TSG-Akteur Klaus Teichmann. So ging es im kleinen Finale gegen den Turnierfavoriten Hannover 96. Und wieder stand es 0:0 nach der regulären Spielzeit, und wieder unterlag die TSG im Neunmeterschießen. Einen Pokal nahmen die Mörser dennoch mit: Thomas Tuster wurde mit vier Treffern Torschützenkönig und erhielt dafür die Torjägerkanone. Klaus Teichmann

Jugendbereich


Die Bambinis sind los……!
Seit Ende Juni 2021 tummeln sich dienstags von 16 bis 17 Uhr „fußballverrückte“ Mädchen und Jungs im Alter von 4 – 6 Jahren auf dem Mörser Kunstrasenplatz im Herzbergstadion. Im Rahmen unserer Jugendspielgemeinschaft (mit unseren Partnern vom TSV Heiligendorf und MTV Hattorf) ist dieses tolle und erfolgreiche Projekt entstanden.
Als Mitte Juni das Projekt startete, mit einem Training auf dem Fußballplatz in Heiligendorf, wurden wir regelrecht überrollt vom Ansturm fußballbegeisterter Bambinis.
Es war schnell klar, dass wir das Training ortsnah aufteilen mussten.
Mit dem ersten Training der Mörser-Bambinis im Herzbergstadion wuchs die Teilnehmerzahl stetig. Mittlerweile treffen sich durchschnittlich 20 Bambinis einmal wöchentliche, bei Wind und Wetter, um sich auszutoben und ihre ersten Fertigkeiten mit dem „runden Leder“ zu erlernen. 
Immer begleitet von Mama oder Papa, die am Spielfeldrand warten und ihre Kids unterstützen (Großes Kompliment dafür!!!), sind die Bambinis total wissbegierig und fleißig.
Nach anfänglichem Zögern, da mein „Traineramt“ ja aus der Not heraus geboren war, habe ich nunmehr die Anleitung der Bambinis fest übernommen. Und, dass mache ich sehr gerne!
Was mir und insbesondere den Bambinis noch fehlt sind weitere Trainer/Helfer, die uns  beim Training regelmäßig oder auch sporadisch unterstützen.
Es wäre wunderbar, wenn sich über diese Journal-Ausgabe einige von euch angesprochen fühlen.
 

TSG Mörse  Turn -und Sportgemeinschaft
 Letzlingerstr.26 38442 Wolfsburg   
   Tel. 05361 771598  Email: info@tsg-moerse.de oder Kontaktseite 
        Geschäftszeiten: Dienstag und Mittwoch vpn 10.00-11.30,

telefonisch oder nach Terminabsprache